Kinderosteopathie

"Wie der Zweig gekrümmt ist, so neigt sich der Baum!" (W.G.Sutherland)Kinderosteo

Eine seriöse Osteopathie-Ausbildung dauert sehr lange. Fast alle Schüler bringen therapeutische Erfahrungen als Mediziner oder Physiotherpaeuten mit. In der Ausbildung werden medizinische Grundfächer wie Anatomie und Physiologie ausschließlich unter funktionellen Aspekten in Hinblick auf den Menschen als individuelle Einheit als medizinisches Instrument perfektioniert.

Auch wenn es in der Osteopathie keine festen Prinzipien gibt, handeln die meisten Osteopathen nachfolgenden Prämissen:

Funktion und Struktur beeinflussen sich ununterbrochen gegenseitig

Jeder Mensch bildet eine untrennbare und einzigartige Einheit aus Körper, Geist und Seele, die mehr als nur die Summe seiner Teile ist.

Die natürliche Kraft zur Selbstorganisation ist allein für die Heilung verantwortlich. Der Osteopath versucht lediglich optimale Rahmenbedingungen für diese natürlichen Heilungsprozesse zu schaffen.

Hier ist ihr Kind in guten Händen! 

Indikationen 

Stillprobleme
Schiefhals
Unstillbares Schreien
Ohrinfektionen
Verdauungsprobleme, Übelkeit
Astma
rezidivierende Infekte weil Bronchitis, Sinusitis
Allergien
Kopfschmerz, Erschöpfung, Ängste
Schädeltrauma, Gehirnerschütterung
Rückenschmerzen
Skoliose, skoliotische Fehlhaltung
Kieferorthopädische Probleme
Krampfleiden
Lernstörungen, Verhaltensprobleme