Ozontherapie

OzontherapieDas medizinische Ozon ist immer ein Gemisch aus reinstem Ozon und reinstem Sauerstoff. Es

ist hochaktiver Sauerstoff in reinster Form – eine Kombination aus zwei- und dreiwertigem Sauerstoff. Die Ozonkonzentration variiert je nach Anwendung und wird vom Arzt aufgrund des

Krankheitsbildes und des Allgemeinzustandes des Patienten bestimmt.

Die Ozotherapie ist eine Energietherapie, die den Sauerstoffverbrauch verbessert. Es kommt zu besserer Fließeigenschaft des Blutes, und auch die kleinsten Gefäße werden besser für Sauerstoff und Nährstoffe durchgängig.

Anwendungsbereiche:

  • Durchblutungsstörungen, besonders auch bei Diabetikern
  • Allgemeine Immunschwäche und Immundysbalance wie bei chronischen Entzündungen (z.B. Hepatitis B und C)
  • Infizierte, schlecht heilende Wunden und Verletzungen, Hautpilze
  • Pilz- und bakterientötende Wirkung zum Beispiel bei hartnäckigen Entzündungen
  • Chronisch entzündliche Erkrankungen wie Muskelschmerz, aktivierte Arthrose, entzündliche Darmerkrankungen (Proktitis, Colitis)
  • Die Ozon-Sauerstoff-Behandlung hat eine antientzündliche Wirkung entsteht durch Aktivierung der Radikalfänger und Antioxidantien, eine Modulierung des Immunsystems ist die Folge
  • Regeneration, Revitalisierung
  • Augenerkrankungen
  • Als biologische Zusatztherapie bei Krebserkrankungen durch die immunaktivierende Wirkung des niedrig dosierten Ozons.
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, rheumatoide Arthritis

 Behandlungsmethoden:

  • Große Ozoneigenbluttherapie
    Zur Revitalisierung, zur Behandlung von Durchblutungsstörungen sowie bei virusbedingten Erkrankungen und zur generellen Immunaktivierung

    Hierzu werden 50 bis 100 ml patienteneigenes Blut außerhalb des Körpers (in und mit sterilem Einmalmaterial) mit einer exakt definierten Ozonmenge angereichert, das mit den roten und weißen Blutkörperchen zu 100% reagiert und deren Stoffwechsel aktiviert. Ozon ist damit nicht mehr vorhanden, es wurde zur Aktivierung des Zellstoffwechsels verbraucht.

  • Kleine Ozoneigenblutbehandlung
    wird als intramuskuläre Eigenblutinjektion zur Immunaktivierung gegeben und dient zur Revitalisierung, zur Behandlung allergischer Erkrankung oder zur generellen Verbesserung der körpereigenen Abwehr.
  • Ozon Bebeutelung zur Behandlung von Wunden bei Juckreiz und Entzündungen, schlechter Wundheilung

  • Ozon-Insufflation oder Rectale Ozon-Verabreichung eignet sich zur Behandlung von Darmerkrankungen aber auch zur generellen Immunstimulierung und Aktivierung des Gesundheitszustandes.