AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Ordination
Dr. Gabriele Von Gimborn D.O., MPH

1. Ablauf der osteopathischen Behandlung und diverser anderer Leistungsangebot in der Praxis

Die Behandlung

Frau Dr. Von Gimborn steht für die Dauer der Behandlung ausschließlich Ihnen zur Verfügung. Sie ist Ihre Ansprechpartnerin in organisatorischen und fachlichen Fragen der Behandlung.

Eine Behandlung inkludiert die für Sie wichtigen Bereiche, wie ...

  • Wohin? 
 Behandlungsziel
  • Was? 
 Maßnahmen der Behandlung
  • Wann? 
 Behandlungstermine
  • Wie lange? 
 Behandlungsdauer
  • Wie häufig? 
 Behandlungsfrequenz
  • Bis wann? 
 Behandlungsumfang
  • Wie viel? 
 Kosten der Behandlung
Wichtig bei dem Ersttermin

Eine fachgerechte Behandlung erfordert eine ausführliche Erstbegutachtung. Dabei ist Frau Dr. Gabriele Von Gimborn auf Ihre Mithilfe angewiesen. Daher werden Sie gebeten, zum ersten Termin alle relevanten Befunde mitzubringen.

Indikationen der Osteopathie

  • akute und chronische Beschwerden der Wirbelsäule
(z.B. Verspannungen, Bandscheibenvorfall, Osteochondrosen, Fehlhaltungen, Skoliose und Nervenwurzelreizung)
  • Funktionsstörungen aller Gelenke, einschließlich Kiefergelenk
(z.B. Arthrosen, Golfer- und Tennisellenbogen, Carpaltunnelsyndrom, Fersensporn, Achillessehnenbeschwerden, Impingementsyndrom und allgemeine Bewegungseinschränkungen)
  • Schleudertrauma
  • Verdauungsstörungen
  • chronische Blasenentzündung
  • Menstruationsbeschwerden
  • Beschwerden während der Schwangerschaft und nach der Geburt
  • Tinnitus aurium
  • Schwindel
  • chronische Nasennebenhöhlen- und Mittelohrentzündung
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Behandlung von Babies und Kindern
 (z.B. Saug- und Schluckstörungen, Schreibabies, Schiefhals, Koliken, Fehlhaltungen, Gleichgewichtsstörungen, Lern- und Konzentrationsschwäche)
    u.v.m.

Die Leistung von Frau Dr. Gabriele Von Gimborn setzt sich zusammen aus allen unmittelbar mit Ihnen und für Sie erbrachten Maßnahmen wie insbesondere

  • eine persönliche und individuelle Behandlung einschließlich einer Befunderhebung und einer Beratung. Die Befundung (Erst- und Zwischenbefunde) stellt als integraler Teil der Therapie die Grundlage für die Festlegung der Behandlungsziele und Planung der Therapie dar und ist somit auch von der Therapiezeit umfasst. Eine Befundung ist essentieller Bestandteil der Therapie und kann – in Abhängigkeit des Beschwerdebildes, der zu wählenden Befundungsinstrumente, etc. – mehr oder weniger Zeit in Anspruch nehmen.
  • eine behandlungsbezogene Administration und Terminvergabe 

  • bei Bedarf bzw. nach Anfrage: Das Verfassen von individuellen Befunden zur Vorlage bei diversen 
Stellen, wie Krankenversicherungsträgern, behandelndem Arzt, privaten Versicherungsträgern und ähnlichen Stellen 


Alle weiteren Leistungen, die Frau Dr. Gabriele Von Gimborn in ihrer Ordination anbietet, sind dieser Website zu entnehmen.

2. Terminvereinbarung und Zahlungsbedingungen

Sollte der Patient oder die Patientin nach Terminabsprache den Termin nicht wahrnehmen können, so muss der Termin bis zu 36 Stunden vor Behandlungsbeginn abgesagt werden. Andernfalls sind die Behandlungskosten zu zahlen.
Das vereinbarte Honorar ist im Anschluss an jede Behandlung per Überweisung zu entrichten. In der Ordination von Frau Dr. Gabriele Von Gimborn wird eine Honorarnote über den zu zahlenden Betrag ausgestellt.
Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 7 Tagen unter Angaben des Namens und der Honorarnotennummer, die jeweils auf dem Honorar vermerkt ist, zu begleichen. Der Betrag ist auf das nachstehende Konto von Frau Dr. Gabriele von Gimborn zu überweisen:

Dr. Gabriele Von Gimborn
Hochstraße 19a in 2540 Bad Vöslau

IBAN: AT 43 5300 0037 5500 5257
BIC: HYPNATWW

Nach Ablauf der Zahlungsfrist befindet sich der Patient bzw. die Patientin in Verzug und trägt somit auch die Kosten eines Mahnschreibens (inkl. einer Mahngebühr von € 5,00). Falls die Mahnung ebenfalls nicht beglichen wird, sieht sich Frau Dr. Von Gimborn veranlasst, mittels eines Inkassobüros den ausständigen Betrag eintreiben zu lassen. Der Patient trägt somit die Kosten des Eintreibungsverfahrens.
Teilzahlungen sind möglich und können persönlich vereinbart werden (z.B. bei sehr vielen Behandlungseinheiten wie beispielsweise bei Infusionen). Diese müssen auch in schriftlicher Form eingebracht und ebenfalls schriftlich von Frau Dr. Gabriele Von Gimborn bestätigt werden. Andernfalls sind alle mündlichen Angaben ungültig.

3. Kostenerstattung durch Dritte (Krankenkassen, Versicherungen, Beihilfen)

Die gesetzlichen Krankenversicherungen übernehmen in der Regel die Kosten einer osteopathischen Behandlung nicht. Ärztliche Begutachtung, Infiltrationen, Infusionen werden zum Teil (80% des Kassentarifs) refundiert. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über Art und Weise des Vorgehens Ihrer Krankenkasse.
Sofern Sie privat versichert sind oder eine private Zusatzversicherung abgeschlossen haben, die osteopathische bzw. komplementäre Leistungen beinhalten, ist eine Erstattung laut ihres Tarifs möglich. Die Höhe der Erstattung richtet sich hierbei nach der jeweiligen Versicherung und dem Vertrag. Die Kostenerstattung durch eine Krankenversicherung erfolgt unabhängig von dem zwischen Frau Dr. Gabriele Von Gimborn und dem Patienten abgeschlossenen Behandlungsvertrag.
Die Höhe der Behandlungskosten richten sich immer nach dem abgeschlossenen Behandlungsvertrag, unabhängig davon, wie viel durch einen Dritten (z.B. Krankenkasse) erstattet wird.

4. Datenschutz

Der Schutz und die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten sind uns ein wichtiges Anliegen. Alle persönlichen Angaben der PatientInnen werden vertraulich behandelt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und dienen ausschließlich internen Zwecken.
PatientInnen haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an der Ordination von Frau Dr. Gabriele Von Gimborn wenden.
Ihre Daten werden gelöscht, sobald der jeweilige Vertrag mit Ihnen erfüllt ist und keine gesetzliche Pflicht zur Speicherung der Daten mehr besteht. Aufbewahrungspflicht mind. 10 Jahre gem. §19 Abs. 3 ZÄG §51 Abs. 3 Ärztegesetz, weiters siehe §933 ABGB und §1489 ABGB.
Gesetzliche/rechtliche Aufbewahrungspflichten oder vertragliche Verpflichtungen z.B. gegenüber Kunden aus Gewährleistung oder Schadenersatz oder gegenüber Vertragspartnern sind eine Grundlage die personenbezogenen Daten weiterhin zu speichern. (Art 6 Abs 1 lit c DSGVO – Grundlage der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung: gesetzliche / rechtliche Verpflichtung)

5. Rechtswahl

Frau Dr. Gabriele Von Gimborn teilt hiermit mit, dass für den Bereich des Honorars durch PatientInnen, der Kostenerstattung, der Rechnungen an andere Firmen oder Personen, etwaiger Kosten der Rechtsverfolgung ausschließlich das Recht der Republik Österreich Anwendung findet.

Stand: Jänner 2019

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Seminarprogramme des Seminar- und Schulungszentrums 

Dr. Gabriele Von Gimborn D.O., MPH

Das Veranstaltungsangebot ist für den medizinischen Fachkreis als auch für Gesundheitsinteressierte bestimmt. Unser Angebot ist begrenzt auf die Anzahl der freien Veranstaltungsplätze.

  1. Veranstaltungsbuchung

Verbindliche Anmeldung
Es werden ausschließlich schriftliche Anmeldungen per Online-Seminaranmeldung akzeptiert.

Die Anmeldung ist nur erlaubt, wenn der Teilnehmer volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig ist. Minderjährigen Personen ist eine Anmeldung nicht möglich und somit ungültig. Für minderjährige Personen muss die Anmeldung durch eine unbeschränkt geschäftsfähige und vertretungsberechtigte Person (Eltern/Elternteil) erfolgen.

Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Anmeldungen sind verbindlich. Der Vertrag kommt durch schriftliche Bestätigung  per E-Mail zustande. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer diese AGB für Seminarveranstaltungen an. Der Teilnehmer erhält von der Seminarorganisation eine Anmeldebestätigung (Zeitpunkt des Vertragsabschlusses).

Etwa 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung erhält der Teilnehmer die Hinweise und Details zum Seminar betreffend Anreise, Bekleidung, Programm usw. Außerdem wird das entsprechende Skriptum zum jeweiligen Kurs vorab versandt. 

  1. Teilnehmergebühren und Zahlungsbedingungen

Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Anmeldung auf der Internetseite von Frau Dr. Gabriele Von Gimborn (www.drgimborn.com) ausgeschriebenen Seminargebühren. Der Seminarbeitrag beinhaltet 20% MWST. 

Die Seminargebühr ist nach Erhalt der Anmeldebestätigung, spätestens jedoch 28 Tage vor Seminarbeginn auf das genannte Konto zu überweisen. Bei später eingehenden Zahlungen besteht kein Anrecht mehr auf den Seminarplatz. Skontoabzüge werden nicht gewährt.

In der Gebühr inbegriffen sind Seminarunterlagen, soweit dies in der Seminarbeschreibung angegeben ist. Nicht inbegriffen sind Reisekosten des Teilnehmers sowie Aufwendungen für Übernachtungen und Verpflegung des Teilnehmers.

Bankverbindung:

Dr. Gabriele Von Gimborn
Hochstraße 19a, 2540 Bad Vöslau
IBAN: AT 43 5300 0037 5500 5257   BIC: HYPNATWW

Teilzahlungen sind möglich und können persönlich vereinbart werden. Diese müssen auch in schriftlicher Form eingebracht und ebenfalls schriftlich von Frau Dr. Gabriele Von Gimborn bestätigt werden. Andernfalls sind alle mündlichen Angaben ungültig. 

  1. Stornierung einer Anmeldung

Sollten Sie gezwungen sein, Ihre Teilnahme zu stornieren, bitten wir um umgehende Benachrichtigung. Bitte beachten Sie, dass eine kostenfreie Stornierung nur bis 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich ist, wobei bei bereits bezahlter Rechnung sie den Kurs umbuchen bzw. einen Ersatz schicken können. Dazu fallen 30 Euro Bearbeitungsgebühr an.  Bei Abmeldung 10-28 Tage vor Seminarbeginn wird eine Gebühr in Höhe von 50% des Kursbeitrages einbehalten, bei Abmeldung bis 10 Tage vor Seminarbeginn verbleibt die geleistete Kursgebühr dem Seminar- und Schulungszentrum Dr. Von Gimborn und wird nicht erstattet.

Rücktrittsrecht im Sinne des Fernabsatzgesetzes: Sie haben das Recht, mittels einer eindeutigen Erklärung (Post, Fax, E-Mail) binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Dies gilt nicht für Seminare, die bereits innerhalb dieser vierzehn Tage ab dem Vertragsabschluss beginnen. Die Rücktrittsfrist gilt als gewahrt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird. Mit der Anmeldung zu der Veranstaltung akzeptieren Sie die jeweiligen Stornobedingungen.

  1. Mahngebühren 

Für Mahnungen werden folgende Mahnkosten in Rechnung gestellt: 

Erste Mahnung: € 25,00


Zweite Mahnung: € 35,00 

  1. Inkassogebühren

Nach erfolgloser Mahnung kann das Seminar- und Schulungszentrum  Inkassoinstitute bzw. Rechtsanwälte mit der Einbringlichmachung betrauen. Der Kunde/die Kundin ist verpflichtet, die notwendigen Inkassokosten gem. der Verordnung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Angelegenheiten, BGBL 141/1996 in der Fassung BGBL I 118/2002 zu bezahlen. Wird auch ein Rechtsanwalt mit Einbringungsmaßnahmen betraut, so hat der Schuldner die notwendigen Kosten zweckentsprechender außergerichtlicher Betreibungs- oder Einbringungsmaßnahmen, soweit diese in einem angemessenen Verhältnis zur betriebenen Forderung stehen, nach dem Rechtsanwalttarifgesetz und den Honorarkriterien, zu ersetzen. 

  1. Veranstaltungsabsage/Änderungsvorbehalt

Die Veranstaltungsleitung behält sich vor, notwendige organisatorische und/oder inhaltliche Änderungen vor und während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit das grundsätzliche Veranstaltungskonzept dadurch nicht wesentlich geändert wird. Außerdem behält sich das Seminar- und Schulungszentrum  Dr. Gabriele Von Gimborn des Weiteren vor, vom Vertrag zurückzutreten, falls eine vom Veranstaltungskonzept abhängige Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann oder die Veranstaltung ausfallen muss, z. B. wegen Krankheit des Seminarleiters bzw. aus Gründen, die nicht beeinflussbar sind, z. B. wegen höherer Gewalt. In einem solchen Fall wird von der Veranstaltungsleitung versucht, Ihnen einen Ersatztermin anzubieten. Geringfügige Änderungen sowie die Benennung von Ersatzreferenten und der Wechsel des Standorts (im selben Ort bzw. nahen Umgebung) behalten wir uns vor. Haftungs- und/oder Schadensersatzansprüche für die vorgenannten Fälle sind ausgeschlossen. Bereits eingezahlte Seminargebühren werden bei einem Rücktritt seitens des Seminar- und Schulungszentrum gutgeschrieben oder erstattet.

  1. Urheberrecht/Haftung

Die im Rahmen der Seminare/Veranstaltungen ausgehändigten Arbeitsunterlagen, Merkblätter und Folder sind von dem Seminarteilnehmer persönlich nutzbar. Für jede Fortbildungsveranstaltung werden Materialien ausgehändigt, die nur für den persönlichen Gebrauch durch die Kundin/den Kunden als Arbeitsunterlage während der Veranstaltung und zur Wiederholung des Stoffes im Anschluss an die Veranstaltung dienen. Die Kundin/der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass verwendete Unterlagen, Präsentationen etc. ausschließlich zur eigenen Nachlektüre bestimmt sind und alle Rechte, insbesondere die Urheber- und Verwertungsrechte, bei der jeweiligen Referentin/beim jeweiligen Referenten liegen. Es ist nicht erlaubt, Teile daraus oder den gesamten Inhalt in irgendeiner Form weiterzugeben, zu vervielfältigen oder – ohne Quellenangabe – zu zitieren. Verstöße gegen den Urheberrechtschutz werden urheberrechtlich verfolgt. 

Die Veranstaltungsteilnahme erfolgt freiwillig und grundsätzlich auf eigene Gefahr. Die Teilnahme Minderjähriger erfolgt auf Verantwortung der Eltern.

Das Seminar- und Schulungszentrum Dr. Von Gimborn sowie die Seminarorganisation haften – soweit gesetzlich zulässig – nicht für Verluste oder Beschädigung mitgebrachter Gegenstände und Wertsachen der Seminarteilnehmer. Für den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen, die während der Pausen im Vortragsraum verbleiben, haften weder das Seminar- und Schulungszentrum Dr. Gabriele Von Gimborn noch die jeweiligen anderen Referenten sowie die Seminarorganisation – soweit gesetzlich zulässig – in keinem Fall. Ferner wird – soweit gesetzlich zulässig – keine Haftung für Personenschäden übernommen, die sich in den Seminarräumlichkeiten, in den Gangflächen sowie Nebenräumen der für die Seminarzwecke benutzten Räumlichkeiten Dritter ereignen.

  1. Datenschutz

Der Schutz und die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten sind uns ein wichtiges Anliegen. Alle persönlichen Angaben der SeminarteilnehmerInnen und InteressentInnen werden vertraulich behandelt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und dienen ausschließlich internen Zwecken zur gezielten Kundeninformation. Mit der Anmeldung bzw. mit der Übermittlung der Daten willigen die TeilnehmerInnen bzw. InteressentInnen ein, dass alle personenbezogenen Daten (Name, Titel, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Privatadresse, Firmenname, Firmenadresse), die elektronisch, telefonisch, mündlich, per Fax oder schriftlich übermittelt werden, gespeichert und für die Übermittlung von Informationen sowie der Seminarorganisation verwendet werden dürfen. Dies schließt auch den Versand des E-Mail-Newsletters an die bekannt gegebene(n) E-Mail-Adresse(n) mit ein. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Ihre Daten werden gelöscht, sobald der jeweilige Vertrag mit Ihnen erfüllt ist und keine gesetzliche Pflicht zur Speicherung der Daten mehr besteht. Aufbewahrungspflicht mind. 10 Jahre gem §19 Abs. 3 ZÄG, weiters siehe §933 ABGB und §1489 ABGB.
Gesetzliche/rechtliche Aufbewahrungspflichten oder vertragliche Verpflichtungen z.B. gegenüber Kunden aus Gewährleistung oder Schadenersatz oder gegenüber Vertragspartnern sind eine Grundlage die personenbezogenen Daten weiterhin zu speichern. (Art 6 Abs 1 lit c DSGVO – Grundlage der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung: gesetzliche / rechtliche Verpflichtung)

  1. Allgemeines

Es gilt das österreichische Recht. Änderungen und Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform. Sollte ein Punkt dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen rechts unwirksam sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen inhaltlich voll aufrecht. Nebenabmachungen, die einzelne Punkte dieser Geschäftsbedingungen abändern oder ergänzen, bedürfen der Schriftform und müssen sowohl von dem/der TeilnehmerIn auch von der Leitung des Seminar- und Schulungszentrum Frau Dr. Gabriele Von Gimborn unterzeichnet sein. 

Stand: Jänner 2019